Verkehrsunfall

Technische Hilfeleistung
Einsatzort Details

BAB 9 bei km 335 Weidensees - Pegnitz
Datum 04.08.2021
Alarmierungszeit 18:03 Uhr
Alarmierungsart Standard
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Plech
  • Löschgruppenfahrzeug 8/6
  • Mehrzweckfahrzeug
  • Verkehrssicherungsanhänger
Freiwillige Feuerwehr Ottenhof-Bernheck
    Freiwillige Feuerwehr Pegnitz
      Technische Hilfeleistung

      Einsatzbericht

      Mittwochabend wurden wir gegen 18:00 Uhr auf die BAB9 zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Kurz vor der Anschlussstelle Pegnitz, Fahrtrichtung Berlin, ist es zu einem Unfall mit einem LKW, einem Kleintransporter und einem BMW Kombi gekommen.

       

      Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle bildete sich recht zügig ein langer Stau, so dass wir durch eine ca 3km lange Rettungsgasse fahren mussten. Diese hat wunderbar funktioniert und wir konnten ohne Probleme bis zur Einsatzstelle durchfahren. Dort angekommen bot sich ein ca. 300 Meter langes Trümmerfeld über die ganze Autobahn. Neben Autoteilen, Glassplitter und auslaufenden Kraftstoff, verlor der Kleintransporter Plastikgranulat.

       

      Wir sperrten die Autobahn komplett ab, kümmerten uns um eine leicht verletzte Person und banden auslaufenden Kraftstoff. Die Kameraden aus Pegnitz übernahmen den Brandschutz und klemmten die Batterie des verunfallten BMW ab. Anschließend reinigten wir die komplette Fahrbahn bis schließlich die Autobahnmeisterei Trockau eintraf und die Absperrung übernahm.

       

      Die Autobahn war für unseren Einsatz ca 2,5 Stunden  gesperrt.

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder