Übung in der KiTa am 01.06.2018

Am Freitag den 1.Juni fand in der KiTa Plech eine Feuerwehrübung statt, bei welcher ein Brand in einem der Gruppenräume angenommen wurde. Die ausgelösten Rauchmelder gaben den Start zur Räumung des Gebäudes, und gleichzeitig machten sich die Feuerwehren Plech und Ottenhof-Bernheck auf den Weg zur Kindertagesstätte. Dort wurde der Einsatzleiter und erster Kommandant Thomas Ferber bereits von der Kindergartenleitung Elisabeth Schreiner-Brütting empfangen, und schilderte die Situation. Zwei Übungspuppen, die vermisste Kinder darstellen sollten, mussten unter schwerem Atemschutz gesucht, und aus dem Gebäude gebracht werden. Dazu gingen jeweils ein Trupp der Feuerwehr Plech, und einer der Feuerwehr Ottenhof parallel vor, und suchten die betroffenen Räume ab. Nach kurzer Zeit waren beide "Opfer" gefunden und in Sicherheit gebracht.
Im Anschluss an die Übung zeigte die Feuerwehr Plech noch die komplette Ausrüstung die ein Atemschutzgeräteträger benötigt, sowie die Ausstattung des Löschfahrzeugs. Der Elternbeirat stellte zum Abschluss noch eine Brotzeit für die Feuerwehren. Für beide Seiten, sowohl für die Kinder und Betreuerinnen der KiTa, als auch für die Feuerwehren war es eine gelunge Übung, um für den hoffentlich nie eintretenden Ernstfall gut vorbereitet zu sein.

Bilder dazu in unserer Gallerie