Frühjahrsübung am 07.05.2017

Am Sonntag, den 07.05.2017, fand im Unterkreis 10 die obligatorische Frühjahrsübung statt. Diesmal stand eine Vermisstensuche in dem beliebten Wandergebiet Eibgrat auf dem Programm. Rund 80 Feuerwehrfrauen und Männer, aus den Feuerwehren der Verwaltungsgemeinschaft Betzenstein-Plech, opferten ihren Sonntagvormittag dafür. Ausgegangen wurde von zwei vermissten Personen, welche sich in dem unwegsamen Gelände befanden, und zum Teil verletzt waren. Vorallem die Koordination der Suchmannschaften war eine Herausforderung, welcher sich Einsatzleiter Martin Tauber, erster Kommandant der Feuerwehr Spies, stellen musste. In mehreren Gruppen wurde aus zwei Richtungen das Gebiet durchkämmt. Am östlichen Einstiegspunkt wurde ein Abschnittsleiter bestimmt, welcher die dort gestarteten Trupps koordinierte. Nach rund einer Stunde konnten die beiden vermissten Personen gefunden und an die Einstiegspunkte gebracht werden.