Atemschutzübung am 27.11.2015

Am Freitag, den 27.11.2015, stand für unsere Atemschutzgeräteträger wieder eine Übung auf dem Programm. Unser Atemschutzverantwortlicher, Markus Pesahl, hatte hierfür die beiden Schutzräume unterhalb der Mehrzweckhalle komplett eingenebelt. Es wurde ein Brand angenommen, bei dem fünf Personen vermisst wurden. Jeweils zwei Trupps wurden parallel eingesetzt, um die Vermissten zu retten. Hier wurde auch wieder bewusst, welchen großen Vorteil in diesem Fall eine Wärmebildkamera hat. Mithilfe dieser konnten die Personen um einiges schneller gefunden werden.
Insgesamt 6 Geräteträger aus Plech und 4 aus Ottenhof-Bernheck stellten sich dem Übungsszenario.